Wie testen Sie Ihr Geschäftsmodell?

Philipp Noack – Mitgründer von Venture Leap. Philipp ist seit 2008 in der Startup Branche tätig und hat in zahlreichen Projekten beide Seiten, vom Venture Capital Investor bis zum Gründer und Geschäftsführer, kennen gelernt. Hier teilt er einige seiner Erfahrungen.

Sie wollen also mit Ihrer Idee die Welt verändern? Großartig, dann sagen Sie mir, welche drei wichtigsten Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit Ihre Idee erfolgreich sein kann?

Das ist der Punkt in einem Gespräch, an dem viele Menschen mit großartigen Ideen plötzlich sehr still werden. Sie haben noch nicht einmal darüber nachgedacht.

Wenn Sie nicht das richtige Geschäftsmodell haben, wird Ihr digitales Produkt scheitern.Der Grund dafür, dass so viele Produkte und Unternehmen scheitern, liegt darin, dass sie nicht genug Zeit damit verbringen, ihre Annahmen rund um ihre Geschäftsmodelle zu testen, bevor sie versuchen, ein MVP zu entwickeln.

Das Testen Ihrer Idee ist jedoch weniger schlimm, als man annimmt. Bei Venture Leap verwenden wir verschiedene Design Thinking-Methoden und -Prozesse, um unsere Kunden auf dem Weg dorthin zu unterstützen. Hier zeigen wir Ihnen einen kurzen Überblick darüber, was Sie ihr Geschäftsmodell selbst testen können.

Geschäftsmodelle testen

Wie weiß ich, was ich testen soll?

Viele Unternehmer sind sich nicht sicher, wo sie anfangen sollen. Was sollten Sie testen? Hier bei Venture Leap sind wir unter anderem große Fans von Strategyzer und den Methoden, die sie zur Verfügung stellen, um sich ein klareres Bild einer neuen Geschäftsidee zu machen. Sie können die Vorlagen hier herunterladen.

Der erste Schritt ist die Erstellung eines Business Model Canvas. Drucken Sie sie aus und hängen Sie sie an die Wand – je größer, desto besser. Auf dem Canvas erstellen Sie schnell eine visuelle Übersicht Ihres Geschäftsmodells. Die Methode ist intuitiv und erfordert keine fortgeschrittenen Kenntnisse, dafür aber eine Menge Post-its und Edding Marker. Denken Sie nicht zu viel nach – versuchen Sie, einen ersten Entwurf in weniger als 60 Minuten zu erarbeiten.

Sobald Sie eine visuelle Darstellung Ihrer Geschäftsidee haben, machen Sie mit dem Value-Proposition (Leistungsversprechen) Canvas weiter. Hier erarbeiten Sie genau, welches Leistungsversprechen Ihr digitales Produkt lieferen soll und an welche Kundengruppen Sie dieses Leistungsversprechen liefern. Auch hier gilt: Drucken Sie es aus und haben Sie Spaß dabei.

Wenn Sie sich die Zeit nehmen, Ihre Geschäftsidee und Ihr Leistungsversprechen zu visualisieren, erhalten Sie eine besser Perspektive auf Ihr Unternehmen. Es ist einfacher, Themen zu erkennen, an denen Sie mehr Zeit aufwenden müssen, um Ihre Ideen zu verbessern. Es hilft Ihnen auch, die Diskrepanz zwischen dem Leistungsversprechen, das Sie liefern wollen, und dem tatsächlichen Wert, den Ihr Produkt leistet, zu erkennen.

Stellen Sie drei Hypothesen auf

Hängen Sie Ihr Business Model und Ihren Value Proposition Canvas an die Wand, um einen guten Überblick zu erhalten. Jetzt ist es an der Zeit, mit dem Testen zu beginnen. Formulieren Sie eine Reihe von Hypothesen zu den erwarteten Ergebnissen Ihres Geschäftsmodells und Ihres Leistungsversprechen.

Eine Hypothese ist nicht dasselbe wie eine Annahme. Annahmen werden nicht getstet, stat dessen nehmen Sie ein gewisses Risiko in Kauf und machen weiter mit Ihrem Projekt. Bei einer Hypothese beabsichtigen Sie, diese zu testen, bevor Sie mit den nächsten Schritten weiter machen.

Daher müssen Sie hier konkret werden, z.B. “Wir glauben, dass unser idealer Kunde mindestens dreimal täglich das Problem x hat”.

Für Ihre erste Iteration müssen Sie die drei wichtigsten Hypothesen identifizieren und sich auf die konzentrieren, die unbedingt zutreffen müssen, damit Ihre Idee erfolgreich werden kann. Holen Sie die Post-its wieder heraus, beginnen Sie mit der Formulierung von etwa 10-15 Hypothesen und ordnen Sie diese nach Wichtigkeit.

Sobald Sie die drei wichtigsten Hypothesen identifiziert haben, müssen Sie aussagekräftige Tests erstellen und durchführen.

Testen Sie Ihre 3 wichtigsten Hypothese

Wissenschaftler arbeiten daran, eine Hypothese zu widerlegen. Mit anderen Worten, sie versuchen zu beweisen, dass etwas nicht funktioniert.

Sie müssen die gleiche Konsequenz auf ihre Hypothesen anwenden.

Zum Glück ist das Internet das perfekte Labor, um Geschäftsideen rund um ein digitales Produkt zu testen. Zwei Beispiele für einfache und kostengünstige Möglichkeiten zum Testen Ihrer Hypothesen sindLanding Pagesund die Durchführung von Kundenbefragungen.

Damit Sie die besten Ergebnisse erzielen, sollte sich jedes Experiment jeweils nur auf eine einzige Hypothese konzentrieren. Wenn Sie versuchen, alle drei Hypothesen mit demselben Experiment zu testen, werden Ihre Daten durcheinander geraten.

Während der Testphase müssen Sie darauf achten, dass Ihr Confirmation Bias die Ergebnisse nicht verfälscht. Sie müssen versuchen, Ihre Hypothesen zu wiederlegen. Wenn Sie nicht offen dafür sind, dass Ihre Hypothesen falsch sind, hat es keinen Sinn, Tests durchzuführen.

Wenn Sie die Zeit investieren, um Ihr Geschäftsmodell vor der Markteinführung Ihres Produkts zu testen, sind Sie Ihren Konkurrenten weit voraus. Sie werden eine viel klarere Vorstellung davon haben, was entwickelt werden muss, damit Ihr MVP für Ihre Kunden von Wert ist. Vor allem aber werden Sie auch viel früher erfolgreich sein.

Wenn das für Sie immer noch beängstigend klingt, verzweifeln Sie nicht. Wir durchlaufen diese Prozesse regelmäßig – wenn Sie also Hilfe benötigen, buchen Sie ein erstes Gespräch mit uns, und wir können Sie durch den Prozess führen und Ihnen einige Tipps geben.

Wenn Sie wissen möchten, was uns von Anderen unterscheidet, schauen Sie sich unseren Ansatz des Produktstudio-Modells genauer an.

Philipp Noack –
Co-Founder Venture Leap

Lassen Sie uns über Ihr Projekt sprechen!

Venture Leap – wir helfen Unternehmern Ihre Idee in die Wirklichkeit umzusetzen – Sprechen Sie mit uns, wie wir Ihre Idee innerhalb von 3 Monaten in einen marktreifen MVP umsetzen!

Scroll to Top

Scale up your business!

Sign up for our newsletter and we will tell you how to do it.

If you subscribe, it means you have read and accepted our Privacy Policy and you would like to receive content from our team.