“Gaia-X ready” Module erleichtern den Aufbau und Betrieb von digitalen Plattformen und SaaS

Seien wir ehrlich. Wenn Gaia-X fertig ist, wird es für Unternehmen, NGOs oder Regierungsorganisationen eine Herausforderung sein, eine Plattform oder SaaS (Software as a Service) zu betreiben. Um die von Gaia-X gesetzten Standards hinsichtlich Infrastruktur, Programmierung, Schnittstellen, rechtliche und regulatorische Anforderungen zu erfüllen, wird es viel zu berücksichtigen geben.

Zudem ist zu erwarten, dass die Vorgaben laufend aktualisiert werden. Das bedeutet, dass auch die jeweilige Lösung kontinuierlich angepasst werden muss.

Venture Leap unterstützt die Idee von Gaia-X

Wir befürworten die Kernelemente von Gaia-X wie

  • eine dezentrale Dateninfrastruktur der nächsten Generation für Europa mit gemeinsamen Standards.
  • die Erfüllung der höchsten Standards in Bezug auf die Datenhoheit.
  • eine vertrauenswürdige, sichere und transparente Dateninfrastruktur, die für den Austausch und die Verarbeitung von Daten genutzt werden kann.
  • die Schaffung eines digitalen Ökosystems, das die Entwicklung innovativer Produkte ermöglicht und europäischen Unternehmen, staatlichen und nichtstaatlichen Organisationen und Geschäftsmodellen hilft, sich zu vergrößern und global wettbewerbsfähig zu sein.

Beim letzten Punkt kommt Venture Leap ins Spiel. Damit Unternehmen, NGOs und GOs ihre neuen Geschäftsmodelle effizienter, sicherer und zukunftsfähiger für Gaia-X starten und betreiben können, hat Venture Leap eine modulare Plattform namens LEAP.one entwickelt. Für die Nutzerverwaltung, das Engagement sowie das Prozess- und Datenmanagement haben wir rund 15 Module entwickelt, die bereits die hohen GDPR-Anforderungen erfüllen. Diese Module werden kontinuierlich verbessert. Derzeit betreiben mehr als 100 Unternehmen, staatliche Institutionen und NGOs ihre Anwendungen auf der LEAP.one-Plattform.

Sobald die Gaia-X-Anforderungen definiert sind, werden die Module in den Lösungen unserer Kunden entsprechend aktualisiert. So werden beispielsweise die Vorgaben an die Datenhoheit und die Schnittstellen für die Verfügbarkeit von Daten vorgegeben, ohne dass der Betreiber sein Portal, seine Plattform oder SaaS-Lösung dafür selbst umprogrammieren, testen oder anpassen muss.

Unser Ziel ist es, die Barrieren abzubauen, die Unternehmen bei der Entwicklung eines Geschäftsmodells für eine digitale Plattform oder SaaS haben können.

Entwicklung mit 80% einsatzbereiten Modulen

Ein weiterer Vorteil von fertigen Modulen ist, dass digitale Lösungen effizient entwickelt werden können. Nach kurzer Zeit und zu geringeren Kosten, als wenn alles komplett neu programmiert werden müsste, steht dem Kunden ein MVP (Minimum Viable Product) zur Verfügung. Dieses MVP ermöglicht es der Organisation, ihr digitales Modell zu testen und weiter zu optimieren.

Auch die Weiterentwicklung der Plattform oder SaaS wird durch den standardisierten Entwicklungsprozess optimiert.

Umsetzung digitaler Geschäftsmodelle als monatlicher Abo-Service

Ein neues digitales Geschäftsmodell bietet Chancen und Risiken. Viele Konzepte werden nicht umgesetzt, weil ihr Ausgang ungewiss ist. Um keine Chancen zu verpassen, brauchen Unternehmen und andere Organisationen maximale Flexibilität bei der Umsetzung ihres digitalen Geschäftsmodells.

Mit dem Venture Leap Entwicklungsabonnement können Kunden ihr digitales Geschäftsmodell flexibel auf monatlicher Basis

  • erstellen
  • testen
  • erweitern
  • pausieren
  • kündigen.

Über Venture Leap

Venture Leap wurde 2019 von Dr. Daniel Werner und Philipp Noack gegründet und ist zu 100% bootstrapped. Unser Team besteht aus 20 Experten aus 14 Nationen. Und wir wachsen kontinuierlich weiter. Zu unseren Kunden gehören das Deutsche Rote Kreuz, Rolls Royce, Delivery Hero, die Städte Mainz, Speyer und Friedrichshafen, der Caritasverband Düsseldorf und die Johanniter.

Die Leuchtturmprojekte von Venture Leap sind:

  • Probatix, die All-in-One-Softwarelösung für Corona-Testzentren. Probatix wurde bereits in mehr als 1.000 Testzentren und Städten implementiert.
  • Civical, eine Plattform, die von mehreren hundert Politikern und Parteien zur Verwaltung ihrer sozialen Aktivitäten genutzt wird.

Philipp Noack –
Co-Founder Venture Leap

Lassen Sie uns über Ihr Projekt sprechen

Venture Leap – wir helfen Unternehmern Ihre Idee in die Wirklichkeit umzusetzen – Sprechen Sie mit uns, wie wir Ihre Idee innerhalb von 3 Monaten in einen marktreifen MVP umsetzen!

Scroll to Top